Künstlernatur, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKünst-ler-na-tur (computergeneriert)
WortzerlegungKünstlerNatur
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
Mensch mit künstlerischer Begabung
Beispiel:
er ist eine Künstlernatur
2.
Veranlagung, Wesen eines Künstlers
Beispiel:
dieses Verhalten ist seiner Künstlernatur zuzuschreiben

Thesaurus

Synonymgruppe
Bohemien · Bohémien · Künstlernatur
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

echt sensibel

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Künstlernatur‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Karl Kraus, eine echte Künstlernatur, schätzt seine Kunst und sich als deren Träger hoch.
Die Fackel [Elektronische Ressource], 2002 [1909]
Ihr konnte man das ganze Selbstverständnis einer leidenschaftlichen Künstlernatur ablauschen.
Die Zeit, 10.05.2007, Nr. 19
Aus geradezu modern anmutender Künstlernatur kämpfte er in hartnäckigen Eingaben um eine ruhige Arbeitsstätte.
Liess, Andreas: Biber (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 7571
Witt war eine Künstlernatur, sehr gewandt in Schrift und Sprache, humoristisch veranlagt und eine impulsive Natur.
Fischer, Emil: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 12105
Der Verteidiger gab zu bedenken: der Angeklagte sei eine Künstlernatur.
Zeitler, Andreas: Eines Mannes beste Zeit. In: Kesten, Hermann (Hg.) 24 neue deutsche Erzähler, Leipzig u. a.: Kiepenheuer 1983 [1929], S. 66
Zitationshilfe
„Künstlernatur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Künstlernatur>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Künstlername
Künstlermonogramm
Künstlermähne
Künstlerlocke
Künstlerleben
Künstlerneid
Künstlerpaar
Künstlerparty
Künstlerpech
Künstlerpersönlichkeit