Künstlernatur, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Künst-ler-na-tur
Wortzerlegung Künstler Natur
eWDG

Bedeutungen

1.
Mensch mit künstlerischer Begabung
Beispiel:
er ist eine Künstlernatur
2.
Veranlagung, Wesen eines Künstlers
Beispiel:
dieses Verhalten ist seiner Künstlernatur zuzuschreiben

Thesaurus

Synonymgruppe
Bohemien · Bohémien · Künstlernatur
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Künstlernatur‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Künstlernatur‹.

Verwendungsbeispiele für ›Künstlernatur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Karl Kraus, eine echte Künstlernatur, schätzt seine Kunst und sich als deren Träger hoch. [Die Fackel [Elektronische Ressource], 2002 [1909]]
Aus geradezu modern anmutender Künstlernatur kämpfte er in hartnäckigen Eingaben um eine ruhige Arbeitsstätte. [Liess, Andreas: Biber (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 7571]
Ihr konnte man das ganze Selbstverständnis einer leidenschaftlichen Künstlernatur ablauschen. [Die Zeit, 10.05.2007, Nr. 19]
Die Künstlernatur muß zum Vorschein kommen, auch da, wo sie nicht ist. [Süddeutsche Zeitung, 14.08.1998]
Wie jede große Künstlernatur konnte eben nur der Reiz der Unerfüllbarkeit sie wirklich produktiv machen. [Die Welt, 07.06.2003]
Zitationshilfe
„Künstlernatur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/K%C3%BCnstlernatur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Künstlername
Künstlermähne
Künstlermonogramm
Künstlerlokal
Künstlerlocke
Künstlerneid
Künstlerpaar
Künstlerparty
Künstlerpech
Künstlerpersönlichkeit