Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Künstlerverein, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Künstlervereins · Nominativ Plural: Künstlervereine
Worttrennung Künst-ler-ver-ein
Wortzerlegung Künstler Verein

Typische Verbindungen zu ›Künstlerverein‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Künstlerverein‹.

Ausstellung Konzept Mitglied Sommerausstellung Winterausstellung heusenstammer laden vaterländisch

Verwendungsbeispiele für ›Künstlerverein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bibliothek des ehemaligen Deutschen Künstlervereins in Rom wurde bereits 1829 gegründet, und zwar auf Grund privater Initiative. [Die Zeit, 11.08.1955, Nr. 32]
Von der zähen Arbeit mit dem Künstlerverein weiß auch Tobias Behrens zu berichten. [Die Welt, 06.01.2000]
Der Schwede verknallte sich in die Landschaft, der ortsansässige Künstlerverein in seine Schornstein‑Kunst. [Bild, 03.04.2000]
Durch Gesangskunst verschönte auch in den späteren Stadien Otto Erich Hartleben die Nächte im Künstlerverein. [Witkowski, Georg: Von Menschen und Büchern, Erinnerungen 1863-1933. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 4745]
Der König war Mitglied der Künstlervereine, und der Oberbürgermeister braucht keine Amtskette, um zu posieren. [Die Zeit, 08.03.1968, Nr. 11]
Zitationshilfe
„Künstlerverein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/K%C3%BCnstlerverein>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Künstlerverband
Künstlertyp
Künstlertum
Künstlertick
Künstlerschaft
Künstlervereinigung
Künstlerviertel
Künstlerwerkstatt
Künstlerwohnung
Künstlerzimmer