Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Küste, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Küste · Nominativ Plural: Küsten
Aussprache 
Worttrennung Küs-te
eWDG

Bedeutung

Ufer des Meeres
Beispiele:
eine hohe, steile, geradlinige, öde, sonnige Küste
ferne Küsten
die westliche Küste Afrikas
in der Ferne tauchte die Küste auf
die Küste erreichen
sich der Küste nähern
das Schiff kreuzt vor der Küste, steuert auf die Küste zu, segelt längs der Küste, liegt an der Küste vor Anker
das Land fällt zur Küste ab
die Stadt, das Fischerdorf liegt an der Küste
Landstrich am Meer, Küstengebiet
Beispiel:
er ist an der Küste geboren, kommt von der Küste
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Küste f. ‘Meeresufer’ ist entlehnt (17. Jh.) aus gleichbed. nl. kust, dem mnl. cost, coste (woraus mnd. kost) voraufgeht. Dieses ist eine Übernahme von afrz. mfrz. coste (frz. côte) ‘Rippe, Seite, Abhang’, seit dem 16. Jh. auch ‘Meeresufer’ (so vorher bereits die Ableitungen afrz. costiere, costil; vgl. ferner mlat. costa maris), das seinerseits auf lat. costa ‘Rippe, Seite’ beruht. Die Bedeutungsentwicklung zu ‘Abhang’ und ‘Meeresufer’ erfolgt, wie die Ausbreitung dieser Verwendungen in den roman. Sprachen vermuten läßt, wohl schon im Spätlat.

Thesaurus

Synonymgruppe
Küste · Strand · Ufer  ●  Gestade  geh., veraltet
Assoziationen
Synonymgruppe
Küste · Meeresufer · Seeufer · Ufer
Geografie
Synonymgruppe
Küste · Küstenlinie · Ufer
Synonymgruppe
Küste · Küstengebiet (Nordsee) · Küstenstreifen · Seeküste  ●  Seekante  niederdeutsch · Küstenstrich  fachspr. · Waterkant  ugs., niederdeutsch
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Küste‹ (berechnet)

Antarktis Bretagne Grafschaft Jemen Mittelmeer Ozean Präfektur Us-bundesstaat Us-staat Westgebiet adriatisch bretonisch dalmatinisch felsig galicisch kalifornisch kleinasiatisch libanesisch libysch ligurisch marokkanisch nordafrikanisch norwegisch ostafrikanisch schottisch somalisch toskanisch tunesisch westafrikanisch zerklüftet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Küste‹.

Verwendungsbeispiele für ›Küste‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Am Vormittag hatte ich ein Foto von der Küste gesehen. [Hein, Christoph: Horns Ende, Hamburg: Luchterhand 1987 [1985], S. 77]
Diese Übereinstimmungen beziehen sich freilich zunächst nur auf relativ benachbarte Küsten. [Wegener, Alfred: Die Entstehung der Kontinente und Ozeane, Braunschweig: Vieweg 1915, S. 55]
Wir wissen wenig über die Expeditionen nach der brasilianischen Küste in den nächsten Jahren. [Konetzke, Richard: Überseeische Entdeckungen und Eroberungen. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 1200]
Sie kommt trotz ihres Namens auch an der südfranzösischen Küste vor. [Schäfer-Elmayer, Thomas: Der Elmayer. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1991], S. 4537]
An dieser Küste muss man sich mit sich selbst beschäftigen können. [Die Zeit, 27.04.2000, Nr. 18]
Zitationshilfe
„Küste“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/K%C3%BCste>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Küsserei
Küsschen
Kürübung
Kürzungsplan
Kürzung
Küstenabbruch
Küstenabschnitt
Küstenabwehr
Küstenartillerie
Küstenbad