Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Küstenlandschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Küstenlandschaft · Nominativ Plural: Küstenlandschaften
Aussprache 
Worttrennung Küs-ten-land-schaft
Wortzerlegung Küste Landschaft
eWDG

Bedeutung

siehe auch Küstengebiet

Typische Verbindungen zu ›Küstenlandschaft‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Küstenlandschaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Küstenlandschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Tatsächlich hat die Küstenlandschaft mit ihrer einstigen reichlichen Vegetation heute viel von ihrem Reiz verloren. [Die Zeit, 04.04.1986, Nr. 15]
Die schwedischen Küstenlandschaften von 1930 wirken greifbar wie wuchtige Reliefs. [Die Zeit, 14.05.1982, Nr. 20]
Dabei haben sie es inzwischen geschafft, unsere einst so schöne Küstenlandschaft zu zerstören. [Die Welt, 05.10.2000]
So treffen in der mecklenburg‑vorpommerschen Küstenlandschaft die unterschiedlichsten Temperamente aufeinander und gehen eigentümliche, kuriose Verbindungen ein. [Der Tagesspiegel, 06.10.1998]
Aber das Eindringen ausländischer Handelskonkurrenten in die weiten und ungesicherten brasilianischen Küstenlandschaften veranlaßte die Krone zu einem unmittelbaren Eingreifen. [Konetzke, Richard: Überseeische Entdeckungen und Eroberungen. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 1202]
Zitationshilfe
„Küstenlandschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/K%C3%BCstenlandschaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Küstenhandel
Küstengewässer
Küstengeschütz
Küstengebirge
Küstengebiet
Küstenlinie
Küstenlotse
Küstenmeer
Küstenmotorschiff
Küstennähe