Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Küstenstreifen, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Küstenstreifens · Nominativ Plural: Küstenstreifen
Aussprache 
Worttrennung Küs-ten-strei-fen
Wortzerlegung Küste Streifen
eWDG

Bedeutung

Landstrich, der sich an der Küste hinzieht
Beispiele:
ein langer, schmaler Küstenstreifen
die geschützte Lage dieses Küstenstreifens

Thesaurus

Synonymgruppe
Küste · Küstengebiet (Nordsee) · Küstenstreifen · Seeküste  ●  Seekante  niederdeutsch · Küstenstrich  fachspr. · Waterkant  ugs., niederdeutsch
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Küstenstreifen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Küstenstreifen‹.

Verwendungsbeispiele für ›Küstenstreifen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Nationalisten verbreiterten in der Folge den besetzten Küstenstreifen auf etwa 70 km (3530 D). [Archiv der Gegenwart, 2001 [1939]]
In New York sind diejenigen Küstenstreifen bedroht, die schon «Sandy» schwer erwischt hat. [Die Zeit, 06.11.2012 (online)]
Allerdings blieben die Proteste in dem von der radikal‑islamischen Hamas regierten Küstenstreifen zunächst friedlich. [Die Zeit, 13.09.2012 (online)]
Viel Platz gibt es nicht mehr an dem dichtbebauten Küstenstreifen. [Die Zeit, 19.09.1986, Nr. 39]
Bei einer Hebung des Küstenstreifens wandert der Mangrovegürtel meerwärts, bei einer Senkung landeinwärts. [Abel, Othenio: Amerikafahrt, Jena: Fischer 1926, S. 159]
Zitationshilfe
„Küstenstreifen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/K%C3%BCstenstreifen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Küstenstadt
Küstenstaat
Küstenschutz
Küstenschifffahrt
Küstensaum
Küstenstrich
Küstenverteidigung
Küstenvolk
Küstenwachboot
Küstenwache