Kabelgesellschaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kabelgesellschaft · Nominativ Plural: Kabelgesellschaften
WorttrennungKa-bel-ge-sell-schaft

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beteiligung Erwerb Investor Kauf Konsortium Verkauf amerikanisch-niederländisch aufrüsten britisch ersteigern erwerben gründen kanadisch neun niederländisch privat regional sechs tätig verblieben zweitgroß Übernahme

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kabelgesellschaft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bisher gibt es keine Kabelgesellschaft, die mit Erfolg ihr Angebot ausgedehnt hat.
Der Tagesspiegel, 05.04.2004
Die Männer von der Kabelgesellschaft waren wie vor den Kopf geschlagen.
konkret, 1995
Sie schaffte es auch nicht, das Durcheinander von Post, Handwerk und Kabelgesellschaft zu entwirren, sie trug in manchen Fällen sogar selbst zum Chaos bei.
Die Zeit, 18.02.1985, Nr. 07
In Ihrem Ranking der weltgrößten Medienkonzerne wachsen vor allem die Kabelgesellschaften.
Die Welt, 06.10.2005
Noch im März soll demnach für jede der insgesamt neun regionalen Kabelgesellschaften ein unterschriebener Kaufvertrag vorliegen.
Süddeutsche Zeitung, 10.02.2000
Zitationshilfe
„Kabelgesellschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kabelgesellschaft>, abgerufen am 23.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kabelgarn
Kabelfernsehen
Kabeldraht
Kabelbruch
Kabelbrand
Kabelgewirr
Kabeljau
Kabelkanal
Kabelkette
Kabelkran