Kadett, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kadetten · Nominativ Plural: Kadetten
Aussprache 
Worttrennung Ka-dett (computergeneriert)
Wortbildung  mit ›Kadett‹ als Erstglied: ↗Kadettenanstalt · ↗Kadettencorps · ↗Kadettenkorps · ↗Kadettenschule
 ·  mit ›Kadett‹ als Letztglied: ↗Seekadett
Herkunft aus cadetfrz ‘junger Mann, Offiziersanwärter’

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [veraltend] Zögling einer Kadettenanstalt
  2. 2. [umgangssprachlich, scherzhaft] Bursche
eWDG

Bedeutungen

1.
veraltend Zögling einer Kadettenanstalt
Beispiel:
Ein Kadett hat doch seit seinem vierzehnten Jahre die Uniform getragen und hat nicht mehr spielen können [ RennAdel51]
2.
umgangssprachlich, scherzhaft Bursche
Beispiele:
na wartet, ihr Kadetten!
Gut gemacht, ihr Gauner. Ihr seid mir ein paar ganz schlaue Kadetten [ SchallückReineke283]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kadett m. ehemals ‘Zögling einer Offiziersschule’, Übernahme (18. Jh.) von frz. cadet ‘junger Mann, Offiziersanwärter’. Der Ausdruck entwickelt sich aus agaskogn. capdet ‘Führer, Offizier’, das (mit eigenständiger Endungsform) aprov. capdel ‘Haupt, Kopf, Führer’ entspricht. Das Ausgangswort lat. capitellum ist eine deminutive Ableitung von lat. caput ‘Haupt, Kopf’. Die jüngeren, von der Erbfolge ausgeschlossenen gaskognischen Adelssöhne traten oft als Offiziere (cadets) in das Heer des französischen Königs ein; daher gewinnt frz. cadet die Bedeutung ‘nachgeboren, jünger’, dann allgemein ‘junger Mann’ und bezeichnet insbesondere einen jungen Mann, der sich in der Ausbildung befindet, also auch den auf einer Militärschule heranzubildenden Offiziersanwärter.

Thesaurus

Synonymgruppe
Anfänger · ↗Einsteiger · Nachwuchs... · ↗Neueinsteiger · ↗Neuling · ↗Novize · Nullanfänger (Sprachkurs) · Unerfahrener · neu im Geschäft  ●  ↗Newcomer  engl. · ↗Debütant  geh. · ↗Erstsemester  ugs. · ↗Frischling  ugs., scherzhaft, ironisch · ↗Fuchs  ugs. · ↗Greenhorn  ugs., engl. · ↗Grünschnabel  ugs. · Jungfuchs  ugs. · ↗Jungspund  ugs., seemännisch · Kadett  ugs. · ↗Küken  ugs., fig. · ↗Milchbart  ugs. · ↗Newbie  ugs. · Rookie  ugs. · ↗Rotarsch  derb, militärisch · ↗Springinsfeld  ugs. · ↗Spund  ugs. · ↗Youngster  ugs., engl. · blutiger Anfänger  ugs. · der Neue / die Neue  ugs. · frisch von der Uni  ugs. · ↗frisches Blut  ugs., fig., scherzhaft · junger Dachs  ugs. · junger Hüpfer  ugs. · junger Spritzer  ugs. · junger Spund  ugs. · neu hier (sein)  ugs. · noch nicht lange dabei  ugs. · unbeschriebenes Blatt  ugs., fig.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Kadett‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kadett‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kadett‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem wurde in der Nähe ein gestohlener Opel Kadett entdeckt.
Der Tagesspiegel, 31.01.2001
Ein Opel Kadett wird mit Tempo 131 beim ICC gestoppt.
Bild, 25.01.1999
Noch niemals war ein Automobil schon vor seinem Erscheinen so populär wie der neue Opel »Kadett«.
o. A.: 1936. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 7392
So gab ich auch den Kadetten, die nicht zur Flucht geeignet waren, ordentlich was zu lernen auf.
Luckner, Felix von: Seeteufel, Herford: Kohler 1966 [1921], S. 216
Nach insgesamt 22 Stunden wurde der Kadett lebend gefunden und geborgen.
Späth, Gerold: Commedia, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1980 [1980], S. 205
Zitationshilfe
„Kadett“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kadett>, abgerufen am 23.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kaderschmiede
Kaderreserve
kaderpolitisch
Kaderpolitik
Kaderpartei
Kadettenanstalt
Kadettencorps
Kadettenkorps
Kadettenschule
Kadi