Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kadi, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kadis · Nominativ Plural: Kadis
Aussprache 
Worttrennung Ka-di
Herkunft zu qāḍīarab (قاضٍ) ‘Richter’
eWDG

Bedeutung

Richter in mohammedanischen Ländern
Beispiel:
Hexenurteile, die etwa ein Kadi im offenen Diwan nach den Suren des Korans ausgesprochen hätte, gab es nicht [ TralowKepler185]
umgangssprachlich, scherzhaft Richter
Beispiele:
er wurde vor den Kadi zitiert
etw. vor den Kadi bringen
Mit dem Kadi zusammenzugeraten, ist eine Art sportliches Versagen [ M. WalserHalbzeit324]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kadi m. ‘nach dem Koran rechtsprechender Richter’. Im 16. Jh. wird arab. qāḍī ‘Richter’ (in juristischen und theologischen Angelegenheiten) durch Reisebeschreibungen (zuerst in frz. Schreibung Cadi) und durch orientalische Erzählungen im Dt. bekannt. Später allgemein scherzhafte Bezeichnung des Richters.

Thesaurus

Jura
Synonymgruppe
Richter  ●  Kadi  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • (den) Klageweg beschreiten · (die / seine) Anwälte bemühen · (die) Gerichte bemühen · (eine) gerichtliche Entscheidung suchen · (etwas) gerichtlich klären lassen · (jemanden) verklagen · (mit etwas) vor Gericht gehen · Klage erheben · den Rechtsweg beschreiten · den Rechtsweg einschlagen · die Gerichte anrufen · gerichtlich vorgehen (gegen) · gerichtliche Schritte unternehmen · klagen · prozessieren · rechtliche Schritte einleiten · vor Gericht gehen · vor Gericht ziehen  ●  (jemanden) vor den Kadi zerren  ugs.
  • (Frau) Justitia (Allegorie) · (die) Gerichte · Gerichtsbarkeit · Justiz · Justizgewalt · Rechtsprechung · Rechtswesen · dritte Gewalt · richterliche Gewalt  ●  (der) (lange) Arm des Gesetzes  fig. · (die) Mühlen der Justiz  fig. · Judikative  fachspr., lat. · rechtssprechende Gewalt  fachspr.

Typische Verbindungen zu ›Kadi‹ (berechnet)

betrogen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kadi‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kadi‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als er sie aus dem Haus transportieren will, tritt ihm der Kadi in den Weg. [Fath, Rolf: Werke - B. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 243]
Wer ein Gesetz gebrochen hat, sollte schneller als bisher vor den Kadi kommen. [Die Zeit, 11.03.1994, Nr. 11]
Aber so rasch laufen die deutschen Unternehmen nicht zum Kadi. [Die Zeit, 18.07.1980, Nr. 30]
Jetzt soll auch der, der angreift, vor den Kadi gehen. [Die Zeit, 25.10.1963, Nr. 43]
Doch der sträubte sich, sie zu begleichen, der Bewohner zog vor den Kadi. [Süddeutsche Zeitung, 17.09.2004]
Zitationshilfe
„Kadi“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kadi>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kadettenschule
Kadettenkorps
Kadettencorps
Kadettenanstalt
Kadett
Kadmium
Kadmiumgehalt
Kaff
Kaffee
Kaffee-Ersatz