Kadmium, das
GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kadmiums · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungKad-mi-um (computergeneriert)
HerkunftGriechisch
eWDG, 1969

Bedeutung

weiches, silberweißes Metall, das als Rostschutzmittel verwendet wird

Thesaurus

Chemie
Synonymgruppe
Cadmium · Cd (Symbol)
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Gressenicher Krankheit · Kuhsterben
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abfälle Antimon Arsen Blei Chrom Gold Konzentrationen Kupfer Quecksilber Schwefel Schwermetalle Silber Uran Verkehr Verwendung Zink Zinn enthalten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kadmium‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kadmium gehört in rote Farbe wie die Trüffel ins Huhn.
Die Zeit, 22.01.1973, Nr. 04
Geplant ist ferner, von 2008 an die Verwendung von umweltschädlichen Materialien wie Blei oder Kadmium auf wenige Ausnahmeprodukte zu begrenzen.
Süddeutsche Zeitung, 14.06.2000
Im Fall des Schwermetalls Kadmium fordert der Umweltrat sogar ein Verwendungsverbot.
Der Tagesspiegel, 06.05.2004
So färbt Natrium die Flammen gelb, Kadmium rot, Barium grün und Kupfer blau.
o. A. [cs]: Pyrotechnik. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1979]
Es bindet giftige Schwermetalle wie Arsen, Blei, Kadmium, Quecksilber im Körper, die dann ausgeschieden werden können.
Bild, 11.10.2003
Zitationshilfe
„Kadmium“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kadmium>, abgerufen am 20.11.2017.

Weitere Informationen …