Kaffeehausliteratur, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kaffeehausliteratur · wird nur im Singular verwendet
Aussprache [kaˈfeːhaʊ̯slɪtəʀaˌtuːɐ̯]
Worttrennung Kaf-fee-haus-li-te-ra-tur
Wortzerlegung  Kaffeehaus Literatur
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

häufig abwertend vorwiegend in Kaffeehäusern geschriebene Literatur

letzte Änderung:

Verwendungsbeispiele für ›Kaffeehausliteratur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kaffeehausliteratur ist Mischung, und es ist ebenso müßig, diese in ihre Bestandteile zu zerlegen wie eine Melange, den Wiener Milchkaffee.
Der Tagesspiegel, 08.02.2004
Klaus Maria Brandauer liest Texte der Wiener Kaffeehausliteratur, Rudolf Buchbinder spielt Werke der Wiener Klassik.
Süddeutsche Zeitung, 16.03.1996
Der Pianist Rudolf Buchbinder und der Schauspieler Klaus Maria Brandauer präsentieren bei der Veranstaltung Kaffeehausliteratur und Musik der Wiener Klassik.
Süddeutsche Zeitung, 12.03.1996
Zitationshilfe
„Kaffeehausliteratur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kaffeehausliteratur>, abgerufen am 22.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kaffeehausliterat
Kaffeehauskette
Kaffeehauskapelle
Kaffeehausgeiger
Kaffeehausbesitzer
Kaffeehausmusik
Kaffeejause
Kaffeekanne
Kaffeekasse
Kaffeekessel