Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kaffeehausliteratur, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kaffeehausliteratur · wird nur im Singular verwendet
Aussprache [kaˈfeːhaʊ̯slɪtəʀaˌtuːɐ̯]
Worttrennung Kaf-fee-haus-li-te-ra-tur
Wortzerlegung Kaffeehaus Literatur
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

häufig abwertend vorwiegend in Kaffeehäusern geschriebene Literatur

letzte Änderung:

Verwendungsbeispiele für ›Kaffeehausliteratur‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kaffeehausliteratur ist Mischung, und es ist ebenso müßig, diese in ihre Bestandteile zu zerlegen wie eine Melange, den Wiener Milchkaffee. [Der Tagesspiegel, 08.02.2004]
Klaus Maria Brandauer liest Texte der Wiener Kaffeehausliteratur, Rudolf Buchbinder spielt Werke der Wiener Klassik. [Süddeutsche Zeitung, 16.03.1996]
Der Pianist Rudolf Buchbinder und der Schauspieler Klaus Maria Brandauer präsentieren bei der Veranstaltung Kaffeehausliteratur und Musik der Wiener Klassik. [Süddeutsche Zeitung, 12.03.1996]
Zitationshilfe
„Kaffeehausliteratur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kaffeehausliteratur>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kaffeehausliterat
Kaffeehauskette
Kaffeehauskapelle
Kaffeehausgeiger
Kaffeehausbesitzerin
Kaffeehausmusik
Kaffeehäferl
Kaffeejause
Kaffeekanne
Kaffeekapsel