Kaffeehausmusik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKaf-fee-haus-mu-sik (computergeneriert)
WortzerlegungKaffeehausMusik
eWDG, 1969

Bedeutung

in einem Café von Musikern gespielte Musik
Beispiel:
daß es ihr früher unerträglich war, Kaffeehausmusik zu hören [RinserMitte108]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Klassik

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kaffeehausmusik‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch bald wird dort auch wieder "wie einst im Mai" Kaffeehausmusik erklingen.
Süddeutsche Zeitung, 08.03.1997
Ich hatte es in der Tat getan, denn es fiel mir ein, daß es ihr früher unerträglich war, Kaffeehausmusik zu hören.
Rinser, Luise: Mitte des Lebens, Frankfurt a. M.: S. Fischer 1952 [1950], S. 99
Man könnte eine kleine Kurkapelle von vielleicht 15 Mann gründen und Kaffeehausmusik machen.
Scherzer, Landolf: Der Erste, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1988], S. 173
Bach wird zur Kaffeehausmusik, Prince zum Lauftext, Reich zur Musikgeschichte.
Die Zeit, 06.03.1992, Nr. 11
Auf dem Festplatz am See erklingen am Sonntag von 15 bis 17 Uhr Kaffeehausmusik und alte Schlager.
Der Tagesspiegel, 22.05.2004
Zitationshilfe
„Kaffeehausmusik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kaffeehausmusik>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kaffeehausliteratur
Kaffeehausliterat
Kaffeehauskette
Kaffeehauskapelle
Kaffeehausgeiger
Kaffeejause
Kaffeekanne
Kaffeekasse
Kaffeekessel
Kaffeekirsche