Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kaffeeland, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Worttrennung Kaf-fee-land
Wortzerlegung Kaffee1 Land
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Land, in dem Kaffee angebaut wird

Verwendungsbeispiele für ›Kaffeeland‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im April dieses Jahres fanden sich die wichtigsten Kaffeeländer in Genf dennoch zu einer gemeinsamen Strategie gegen die Verbraucherländer zusammen. [Die Zeit, 01.12.1972, Nr. 48]
Aber wie steht es im Kaffeeland Kolumbien um das Kaffeekochen? [Die Zeit, 08.09.1967, Nr. 36]
So unterstützt Starbucks seit einiger Zeit Hilfeprojekte in den Kaffeeländern. [Süddeutsche Zeitung, 20.07.2001]
Die Produktionseinbußen im weltweit wichtigsten Kaffeeland schlügen erst bei der nächsten Ernte voll zu Buche. [Süddeutsche Zeitung, 07.12.1994]
Unter den 140 Ländern mit 300 Ausstellern ist auch das Kaffeeland El Salvador vertreten. [Die Welt, 12.09.2005]
Zitationshilfe
„Kaffeeland“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kaffeeland>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kaffeeköchin
Kaffeekuchen
Kaffeekränzchen
Kaffeeklatsch
Kaffeeklappe
Kaffeelikör
Kaffeelöffel
Kaffeemaschine
Kaffeemehl
Kaffeemonopol