Kaffeesahne, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungKaf-fee-sah-ne (computergeneriert)
WortzerlegungKaffee1Sahne
eWDG, 1969

Bedeutung

Sahne mit geringem Fettgehalt, die in den Kaffee getan wird
Beispiel:
frische, sterilisierte Kaffeesahne

Thesaurus

Synonymgruppe
Crème · ↗Kaffeeobers · ↗Kaffeerahm · Kaffeesahne
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kondensmilch Zucker

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kaffeesahne‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute singen die ehemaligen Revolutionäre im Fernsehen Lieder für Kaffeesahne.
Süddeutsche Zeitung, 28.04.1999
An Kaffeesahne war natürlich auch nicht zu denken, und abends fehlte plötzlich jede Spannung in unserer Bettlektüre.
Die Welt, 07.08.2004
Übrigens macht man auf ähnliche Weise auch schon Käse, Kaffeesahne oder Schlagsahne.
Das Magazin, 1969, Nr. 2
Kaffeesahne wird meist sterilisiert, kommt in Flaschen, die auf dem Verschlußplättchen den Verkaufstag verzeichnet haben, in den Handel und muß schnell verbraucht werden.
Kölling, Alfred: Fachbuch für Kellner, Leipzig: Fachbuchverl. VEB 1962 [1956], S. 106
Presse die Zitrone aus, verrühre den Zitronensaft mit der Kaffeesahne, dem Meerrettich, Salz und Zucker.
Braun, Anne u. Nell, Edith: Man muß sich nur zu helfen wissen, Leipzig: Verl. für die Frau 1971, S. 216
Zitationshilfe
„Kaffeesahne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kaffeesahne>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kaffeesack
Kaffeerunde
Kaffeerösterei
Kaffeeröster
Kaffeerest
Kaffeesatz
Kaffeesäure
Kaffeeschale
Kaffeeschmuggel
Kaffeeschwester