Kaisermantel

WorttrennungKai-ser-man-tel
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

orangegelber Schmetterling mit schwarzen Flecken

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Daß er sich dann noch den Kaisermantel umhängte, war für Marx eine Frage der Zeit.
Die Zeit, 04.04.1980, Nr. 15
Der deutsche Kaisermantel, dieses einmalige Wunderwerk, stammt bekanntlich aus den sarazenischen Werkstätten.
Die Zeit, 04.06.1953, Nr. 23
Sie bemerkte deutlich die breite, weiße Hemdbrust unter dem lose überhängenden Kaisermantel, den spiegelnden Zylinder, die neuen roten Handschuhe.
Frapan, Ilse: Arbeit. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1903], S. 5305
Diese Erwägungen stammen von Sigrid Hunke (Kamele auf dem Kaisermantel, 1978).
konkret, 1996
Zwei Räume in der Bamberger Staatsbibliothek und im Diözesanmuseum werden zu regelrechten Schatzkammern, in denen prachtvolle Heinrich-Bilder, Handschriften, Kronen und Kaisermäntel zu sehen sein werden.
Süddeutsche Zeitung, 06.09.2001
Zitationshilfe
„Kaisermantel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kaisermantel>, abgerufen am 16.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kaiserlos
Kaiserling
kaiserlich-königlich
kaiserlich
Kaiserkrönung
Kaiserpaar
Kaiserpfalz
Kaiserpinguin
Kaiserreich
Kaiserschmarren