Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kaiserpinguin, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kaiserpinguins · Nominativ Plural: Kaiserpinguine
Worttrennung Kai-ser-pin-gu-in
Wortzerlegung Kaiser Pinguin
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

größter, in der Antarktis lebender Pinguin

Typische Verbindungen zu ›Kaiserpinguin‹ (berechnet)

gestrandet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kaiserpinguin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kaiserpinguin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Füße des Kaiserpinguins sind fast eisig, ihre Temperatur liegt knapp über dem Gefrierpunkt. [Der Tagesspiegel, 14.01.2004]
Wie entstand die Idee, einen Film über Kaiserpinguine zu drehen? [Die Welt, 08.10.2005]
Auf einem schroffen Plateau stehen Tausende von Kaiserpinguinen, dicht gedrängt, Leib an Leib, einander wärmend, dem Inferno trotzend. [Süddeutsche Zeitung, 09.08.2003]
Wenn das Weibchen des Kaiserpinguins vom Meer mit frischen Fischen zum Brutplatz zurückkehrt, läuft es zunächst kreuz und quer durch die Scharen der brütenden Männchen. [Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 112]
Zitationshilfe
„Kaiserpinguin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kaiserpinguin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kaiserpfalz
Kaiserpaar
Kaisermantel
Kaiserling
Kaiserkrönung
Kaiserreich
Kaiserschmarren
Kaiserschmarrn
Kaiserschnitt
Kaisersemmel