Kaiserschnitt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungKai-ser-schnitt
WortzerlegungKaiserSchnitt
eWDG, 1969

Bedeutung

operative Eröffnung der Bauchhöhle und der Gebärmutter zur Entbindung bei Gefahr für Mutter oder Kind, Schnittentbindung
Beispiel:
das Kind ist durch Kaiserschnitt zur Welt gekommen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kaiserschnitt m. ‘Schnittentbindung’, gynäkologischer Terminus (17. Jh.), Äquivalent für medizin.-lat. sectio caesarea, im 18. Jh. in wörtlicher Übersetzung auch kaiserlicher Schnitt. Ihre Entstehung verdankt diese Benennung einem Etymologisierungsversuch in einer bei Plinius interpolierten Stelle. Dort wird der Name Caesar (s. ↗Kaiser) von lat. caedere (caesum) ‘schlagen, auf-, herausschneiden’ abgeleitet (vgl. lat. ventrem caedere ‘den Kaiserschnitt machen’), da der erste Träger dieses Namens durch einen operativen Schnitt zur Welt gebracht worden sei. Diese an sich verfehlte Herleitung des alten römischen Familiennamens ist vielleicht als Beginn einer Mythenbildung anzusehen, die Caesar gleichsam als ungeboren, als göttlich darstellen will.

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Kaiserschnitt · ↗Schnittentbindung
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Baby Entbindung Frühgeburt Geburt Geburtstermin Klinik Komplikation Krankenhaus Operation Rate Schwangerschaft Schwangerschaftswoche Wehe Welt Wunsch Zwilling ausführen bergen bringen durchführen entbinden entschließen erblicken erholen gebären geplant holen sanft unnötig vornehmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kaiserschnitt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Frau brachte dann in Bonn ein Kind per Kaiserschnitt zur Welt.
Die Zeit, 13.09.2012 (online)
Das Risiko für die Mutter durch den Kaiserschnitt war wesentlich geringer.
Die Welt, 27.12.1999
Kind kommt aus dem Po aus der Frau oder Kaiserschnitt.
Lakaschus, Carmen u. Binder, Hans-Jörg: Der Unterschied von Mann und Frau, Frankfurt: Bärmeier und Nikel 1968, S. 65
Für einen Kaiserschnitt wird ein ungefähr 10 cm langer Schnitt knapp oberhalb des Schambeins gemacht.
Wilberg, Gerlinde M.: Zeit für uns, München: Frauenbuchverl. 1979, S. 125
Der erste in Deutschland an einer lebenden Mutter ausgeführte Kaiserschnitt geschah 1610 in Wittenberg.
Krämer, Walter / Sauer, Wolfgang, Lexikon der populären Sprachirrtümer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 55
Zitationshilfe
„Kaiserschnitt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kaiserschnitt>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kaiserschmarrn
Kaiserschmarren
Kaiserreich
Kaiserpinguin
Kaiserpfalz
Kaisersemmel
Kaiserstaat
Kaiserstadt
Kaiserthron
kaisertreu