Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Kaiserstaat, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kaiserstaat(e)s · Nominativ Plural: Kaiserstaaten
Worttrennung Kai-ser-staat
Wortzerlegung Kaiser Staat1

Typische Verbindungen zu ›Kaiserstaat‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kaiserstaat‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kaiserstaat‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In Ammerland am Starnberger See gab es zwei Sommer lang einen Kaiserstaat der Kinder. [Süddeutsche Zeitung, 23.01.2003]
Das grandiose Seefest mit Feuerwerk beschließt diesen ersten Sommer eines Kaiserstaats der Kinder am Starnberger See. [Süddeutsche Zeitung, 23.01.2003]
Die Summen stammten von ihrem Sohn, Kaiser Konstantin, und folglich aus der "terroristischen Steuerorganisation eines militaristischen Kaiserstaates. [Süddeutsche Zeitung, 16.05.2003]
Dort, in dem für Ausländer verschlossenen Kaiserstaat, verliebt sich Hervé in eine schweigende Europäerin, Hara Keis Mätresse. [Der Tagesspiegel, 31.10.1997]
So meinte man, soziomorph, im alten China die gesamte Organisation des Kaiserstaates am Firmament vorgebildet zufinden. [Die Zeit, 14.03.1980, Nr. 12]
Zitationshilfe
„Kaiserstaat“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kaiserstaat>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kaisersemmel
Kaiserschnitt
Kaiserschmarrn
Kaiserschmarren
Kaiserreich
Kaiserstadt
Kaiserstuhl
Kaiserthron
Kaisertum
Kaiserwetter