Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kaiserzeit

Grammatik Substantiv
Worttrennung Kai-ser-zeit
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Zeit, Ära, in der ein Kaiser regiert

Typische Verbindungen zu ›Kaiserzeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kaiserzeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kaiserzeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit dem Übergang der römischen Legionen im dritten Jahrhundert der Kaiserzeit ist es nicht anders. [Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Vierter Teil: Neuzeit, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 4167]
Zu einer reicheren Kultur ist es hier nur vorübergehend in der Kaiserzeit gekommen. [Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. II,2. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1893], S. 15425]
Doch eben das reichte über die Geschichte der Kaiserzeit hinaus. [Die Zeit, 02.10.1992, Nr. 41]
Die Villen aus der Kaiserzeit hatte ich mir größer vorgestellt. [Die Zeit, 23.10.1970, Nr. 43]
Und doch bleiben Frauen in der römischen Kaiserzeit reichlich blass. [Süddeutsche Zeitung, 20.03.2003]
Zitationshilfe
„Kaiserzeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kaiserzeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kaiserwürde
Kaiserwetter
Kaisertum
Kaiserthron
Kaiserstuhl
Kaizen
Kajak
Kajak-Einer
Kajakeiner
Kajal