Kajak, der oder das

Grammatik Substantiv (Maskulinum, Neutrum) · Genitiv Singular: Kajaks · Nominativ Plural: Kajaks/Kajake
Aussprache 
Worttrennung Ka-jak
Wortbildung  mit ›Kajak‹ als Erstglied: Kajak-Einer · Kajakeiner  ·  mit ›Kajak‹ als Letztglied: Einerkajak · Rennkajak
Herkunft aus qajaqgrönländ ‘einsitziges Männerboot’
eWDG

Bedeutung

einsitziges oder mehrsitziges, völlig gedecktes Sportboot, das mit Paddeln vorwärtsbewegt wird
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kajak m. n. ‘einsitziges Boot der Eskimos, Sportpaddelboot’, Entlehnung (Kajakka, 17. Jh.) von qajaq ‘einsitziges Männerboot’ der Eskimosprache.

Typische Verbindungen zu ›Kajak‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kajak‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kajak‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Stück flussabwärts stießen wir mit unseren Kajaks gewissermaßen in See.
Die Zeit, 26.08.2013, Nr. 34
Aber ich glaube fest daran, im Kajak noch siegen zu können.
Die Welt, 04.11.2005
Fast jeder fuhr ein Auto, auf dessen Dach ein festes Kajak bequem zu transportieren war.
Süddeutsche Zeitung, 03.01.2003
Ein Kajak für zwei Personen kostet 12 Mark die Stunde und 65 Mark am Tag.
Bild, 17.07.1999
Da kamen gut hundert Kajaks und mehrere offene, größere Boote.
Nadolny, Sten: Die Entdeckung der Langsamkeit, München: Piper 1983, S. 233
Zitationshilfe
„Kajak“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kajak>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kaizen
kaiserzeitlich
Kaiserzeit
Kaiserwürde
Kaiserwetter
Kajak-Einer
Kajakeiner
Kajal
Kajalstift
Kaje