Kakao, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kakaos · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungKa-kao (computergeneriert)
Herkunftindianische Sprachen → Spanisch
Wortbildung mit ›Kakao‹ als Erstglied: ↗Kakaobaum · ↗Kakaobestandteil · ↗Kakaobohne · ↗Kakaobutter · ↗Kakaoerzeugnis · ↗Kakaofleck · ↗Kakaogetränk · ↗Kakaolikör · ↗Kakaomasse · ↗Kakaopulver · ↗Kakaoschale · ↗Kakaotrunk · ↗kakaohaltig
 ·  mit ›Kakao‹ als Letztglied: ↗Milchkakao · ↗Rohkakao · ↗Wasserkakao
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
aus Kakaomasse, der ein Teil des Fettes entzogen wurde, gewonnenes Pulver, das besonders zur Herstellung eines Getränkes, für Süßspeisen und Kuchen verwendet wird, Kakaopulver
Beispiele:
stark, schwach entölter Kakao
ein Viertel Pfund Kakao kaufen
den Kakao mit Milch anrühren
für den Guss nehme man drei Teelöffel Kakao
2.
aus Kakaopulver, Milch und Zucker hergestelltes Getränk
Beispiele:
Kakao kochen
gehoben Kakao bereiten
Kakao trinken
eine Tasse Kakao
zum Geburtstag bekamen die Kinder Kuchen und Kakao
übertragen
Beispiel:
salopp jmdn., etw. durch den Kakao ziehen (= jmdn., etw. zur Zielscheibe seines Spottes machen, lächerlich machen)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kakao m. Der Name der Frucht des Kakaobaumes und des aus ihr hergestellten Getränks ist seit dem 16. Jh. (Cacao) im Dt. bezeugt. Aztek. cacao (Náhuatl cacaua atl ‘Kakaobaum’) wird von den Spaniern bei der Eroberung Mexikos übernommen und an die übrigen europ. Sprachen weitergegeben (vgl. span. frz. engl. cacao).

Thesaurus

Synonymgruppe
Schokolade  ●  Kakao  fachspr. · ↗Schoko  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Blockschokolade · Kochschokolade · ↗Kuvertüre  ●  Couverture  franz. · Schokoladenüberzugsmasse  fachspr. · Überzugsschokolade  fachspr.
  • Alpenmilchschokolade · ↗Milchschokolade · ↗Vollmilchschokolade
  • Bitterschokolade · Edelbitterschokolade · Herrenschokolade · ↗Zartbitterschokolade · schwarze Schokolade  ●  Kochschokolade  österr.
  • Masse Yvoire (westschweiz.) · weiße Schokolade
Assoziationen
Gastronomie/Kulinarik
Synonymgruppe
Kakao · ↗Kakaogetränk · ↗Kakaomilch · ↗Kakaotrunk · Schokoladentrunk · ↗Trinkschokolade · heiße Schokolade
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Banane Baumwolle Erdnuss Gewürz Glühwein Honig Jute Kaffee Kakaobutter Kakaoerzeugnis Kautschuk Kokosnuss Kopra Kuchen Milch Mittelernte Nuß Orangensaft Palmöl Rum Sahne Schokolade Südfrucht Tabak Tee Vanille Weltmarktpreis Zimt Zucker Zuckerrohr

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kakao‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darf man so tief sinken, von dem Kakao, durch den man gezogen wird, auch noch zu trinken?
Süddeutsche Zeitung, 08.02.2003
Der Kakao schmeckte sehr gut, und der Kuchen war auch wunderbar.
Die Zeit, 28.10.1954, Nr. 43
Morgen wird wohl der Kakao kommen und darauf freue ich mich auch.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 16.02.1943, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Dabei haßt sie das Zeug und trinkt doch keinen Kakao.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 15.02.1943, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Heute abend gibt es vor allen Dingen erst mal Kakao.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 13.12.1940, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Zitationshilfe
„Kakao“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kakao>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kakanien
Kakadu
kak-
Kak
Kajütspassagier
Kakaobaum
Kakaobestandteil
Kakaobohne
kakaobraun
Kakaobutter