Kakaobestandteil, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kakaobestandteil(e)s · Nominativ Plural: Kakaobestandteile
Aussprache 
Worttrennung Ka-kao-be-stand-teil
Wortzerlegung  Kakao Bestandteil
eWDG

Bedeutung

Bestandteil der Schokolade an Kakaomasse und Kakaobutter
Beispiele:
diese Schokolade enthält 35 Prozent Kakaobestandteile
diese Pralinen enthalten 56 Prozent Kakaobestandteile im Überzug

Verwendungsbeispiele für ›Kakaobestandteil‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kakaotrunk besitzt keine größere Haltbarkeit als Trinkmilch oder entrahmte Frischmilch, die Kakaobestandteile neigen zum Absetzen.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 460
Sahneschokolade enthält mindestens 25 Prozent Kakaobestandteile, mindestens 14 Prozent Sahnebeziehungsweise Milchtrockenmasse und höchstens 60 Prozent Zucker.
o. A.: Süße Sünde. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Das Bio-Eis enthielt zwar ausreichend Kakaobestandteile, zusätzlich aber auch 20 Prozent Kokos- beziehungsweise Palmfett.
Der Tagesspiegel, 24.05.2005
Zitationshilfe
„Kakaobestandteil“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kakaobestandteil>, abgerufen am 07.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kakaobaum
Kakao
Kakanien
Kakadu
kak-
Kakaobohne
kakaobraun
Kakaobutter
Kakaoerzeugnis
Kakaofett