Kalbsfrikassee

GrammatikSubstantiv
WorttrennungKalbs-fri-kas-see

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus ihnen wird das Rohmaterial für Kalbsfrikassee und für Kalbsragout genommen.
Kölling, Alfred: Fachbuch für Kellner, Leipzig: Fachbuchverl. VEB 1962 [1956], S. 227
Aber das Kalbsfrikassee mit Nelken und Ingwer könnte man bedenkenlos in einem indischen Restaurant anbieten.
Die Zeit, 22.04.2008, Nr. 17
Im SWR kocht man siedend heißes Kalbsfrikassee, bei Biolek im MDR verdampft literweise Wasser, und auf Eurosport schwitzen Männer und Frauen bei den French Open.
Die Welt, 03.06.2003
Das innige Verhältnis zu Oma ruht auf einem soliden Fundament von Hefeklößen mit Chaudeau-Soße, zweierlei Kalbsfrikassee, Böfflamott und Weingelee.
Süddeutsche Zeitung, 29.08.1998
Die Speisekarte las sich in 3,5 Sekunden und verzeichnete tapfer Kalbsbries zum Kalbsfrikassee (17 e), was dann aber doch nicht mitgeliefert wurde.
Die Zeit, 24.12.2001, Nr. 52
Zitationshilfe
„Kalbsfrikassee“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kalbsfrikassee>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kalbsfleisch
Kalbsfell
Kalbsbrust
Kalbsbrühe
Kalbsbries
Kalbsfuß
Kalbsgehirn
Kalbsgekröse
Kalbsgulasch
Kalbshachse