Kalender, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kalenders · Nominativ Plural: Kalender
Aussprache
WorttrennungKa-len-der
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›Kalender‹ als Erstglied: ↗Kalenderblatt · ↗Kalenderblock · ↗Kalendergeschichte · ↗Kalenderjahr · ↗Kalenderspruch · ↗Kalendertag · ↗kalendermäßig
 ·  mit ›Kalender‹ als Letztglied: ↗Abreißkalender · ↗Adelskalender · ↗Adventskalender · ↗Bauernkalender · ↗Bildkalender · ↗Blumenkalender · ↗Festkalender · ↗Gartenkalender · ↗Geschichtskalender · ↗Gesundheitskalender · ↗Hauskalender · ↗Heimatkalender · ↗Impfkalender · ↗Jugendkalender · ↗Kinderkalender · ↗Kinokalender · ↗Kirchenkalender · ↗Konzertkalender · ↗Kunstkalender · ↗Künstlerkalender · ↗Literaturkalender · ↗Notizkalender · ↗Pollenflugkalender · ↗Postkartenkalender · ↗Regelkalender · ↗Reklamekalender · ↗Sonnenkalender · ↗Spruchkalender · ↗Tageskalender · ↗Taschenkalender · ↗Terminkalender · ↗Tierkalender · ↗Tierschutzkalender · ↗Umlegekalender · ↗Umlegkalender · ↗Umsteckkalender · ↗Veranstaltungskalender · ↗Volkskalender · ↗Vormerkkalender · ↗Wandkalender · ↗Wochenkalender
 ·  mit ›Kalender‹ als Grundform: ↗kalendarisch
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
Verzeichnis der einzelnen Tage, Wochen und Monate eines Jahres in ihrer zeitlichen Aufeinanderfolge
Beispiele:
etw. im Kalender notieren, nachsehen
sich [Dativ] etw. im Kalender vormerken
den Tag muss ich mir im Kalender (rot) anstreichen! (= den Tag muss ich mir besonders gut merken!)
auf, in diesem Kalender sind wichtige Gedenktage verzeichnet
den Kalender (= ein Kalenderblatt) abreißen
Almanach
Beispiele:
ein (immerwährender) Kalender »Deutsche Dome«
ein literarischer, historischer, astrologischer, landwirtschaftlicher Kalender
der Hundertjährige Kalender
ein Kalender für den Kraftfahrer, Gartenfreund, Angler
2.
Zeiteinteilung, Zeitrechnung nach astronomischen Gesichtspunkten
Beispiel:
der Gregorianische, Julianische Kalender
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kalender · Kalendarium
Kalender m. ‘Verzeichnis der Tage, Wochen und Monate eines Jahres in chronologischer Folge, Zeitrechnung’, entlehnt (15. Jh.) aus mlat. kalendarius m. ‘Kalender’, das an die Stelle von lat. calendārium n. ‘Schuldbuch’, kirchenlat. ‘Kalender’ (10. Jh.) tritt; zu lat. calendae f. (Plur.) ‘der erste Tag des Monats’ (an dem die Zinsen bezahlt werden müssen), ‘Monat’ (danach auch asächs. kalend m., aengl. calend m., mhd. kalent f. ‘Monat’), wahrscheinlich abgeleitet von lat. calāre ‘ausrufen’, nämlich den ersten Monatstag durch den Pontifex minor. Kalendarium n. ‘Verzeichnis der kirchlichen Festtage, Terminkalender’ (um 1600).

Thesaurus

Synonymgruppe
Almanach · ↗Kalendarium · Kalender  ●  ↗Jahresweiser  veraltend · Jahrweiser  veraltend
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Kalender · ↗Zeitrechnung
Unterbegriffe
  • nach Christi · nach Christi Geburt · nach Christus · unserer Zeitrechnung  ●  A. D.  Abkürzung · Anno Domini  lat. · ↗n. Chr.  Abkürzung · p. Chr.  Abkürzung · p. Chr. n.  Abkürzung · ↗post Christum  lat. · ↗post Christum natum  lat. · ↗u. Z.  Abkürzung
  • ante Christum · vor Christi · vor Christi Geburt · vor Christus · vor unserer Zeitrechnung  ●  a. Chr.  Abkürzung · a. Chr. n.  Abkürzung · ↗ante Christum natum  lat. · ↗v. Chr.  Abkürzung · ↗v. u. Z.  Abkürzung
  • Lunarkalender · Mondkalender · freier Lunarkalender · ungebundener Lunarkalender
  • Solarkalender · ↗Sonnenkalender
  • Lunisolarkalender · gebundener Lunarkalender
  • iranischer Kalender · persischer Kalender
Assoziationen
Zitationshilfe
„Kalender“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kalender>, abgerufen am 26.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kalenden
Kalendarium
kalendarisch
Kaleika
kaleidoskopisch
Kalenderblatt
Kalenderblock
Kalendergeschichte
Kalenderidiot
Kalenderjahr