Kaliban

WorttrennungKa-li-ban
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

selten, bildungssprachlich jmd., der als roh, grobschlächtig, primitiv angesehen wird

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Leser, dem die Geschichte unbekannt ist, wird nach der Lektüre unbedingt Kalibans Inselwelt kennenlernen wollen, im Buch und auf der Bühne.
Süddeutsche Zeitung, 30.06.2003
Seine Hoffnung Kaliban schickte er ins Trainingslager auf eine dänische Insel.
Bild, 04.08.2001
Ungeachtet der Konkurrenz wird Kaliban mit Akribie auf den Stichtag 5. August vorbereitet.
Der Tagesspiegel, 28.07.2001
Nur wenige wußten und nicht sehr viele ahnten, daß ich mir dafür, als eine symbolische Geste, Prosperos Scheidegruß von Kalibans "wüster Insel" sozusagen ausgeliehen hatte.
Die Zeit, 13.03.1947, Nr. 11
Hönemann bringt mit dem Hengst Kaliban die einzige Berlin-Hoffnung an den Start des Neunerfeldes, gilt aber höchstens als chancenreicher Außenseiter.
Bild, 29.06.2001
Zitationshilfe
„Kaliban“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kaliban>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kalian
Kali
kalfatern
Kalfaktor
Kalfakter
Kalibau
Kaliber
Kalibergbau
Kalibergwerk
kalibrieren