Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kalibergbau, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Ka-li-berg-bau
Wortzerlegung Kali Bergbau
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

zur Gewinnung von Kalisalzen betriebener Bergbau

Typische Verbindungen zu ›Kalibergbau‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kalibergbau‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kalibergbau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Kalibergbau kann nur wirtschaftlich arbeiten, wenn er modern mechanisiert ist. [Die Zeit, 03.01.1949, Nr. 01]
Unter Tage wird die Geschichte des Kalibergbaus der vergangenen 100 Jahre gezeigt. [Der Tagesspiegel, 16.03.1997]
Zudem wäre die Gefahr des Eindringens von fremdem Kapital in den Kalibergbau sehr groß. [Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 08.02.1906]
Stark belastet ist der Fluß außerdem mit Salzen, vor allem aus dem Kalibergbau. [Die Zeit, 20.11.1987, Nr. 48]
Dennoch ist der Vorstand auch wegen des Kalibergbaus nicht pessimistisch. [Die Zeit, 21.06.1963, Nr. 25]
Zitationshilfe
„Kalibergbau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kalibergbau>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kaliber
Kalibau
Kaliban
Kalian
Kali
Kalibergwerk
Kalibrierung
Kalidünger
Kalidüngung
Kalif