Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kalidünger, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kalidüngers · Nominativ Plural: Kalidünger
Aussprache 
Worttrennung Ka-li-dün-ger
Wortzerlegung Kali Dünger
eWDG

Bedeutung

Dünger, der als wesentlichen Bestandteil Kalium in wasserlöslicher, für Pflanzen leicht aufnehmbarer Form enthält

Verwendungsbeispiele für ›Kalidünger‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kalidünger kostete vor drei Jahren 140 Euro pro Tonne, jetzt sind es 630 Euro. [Die Zeit, 07.07.2008, Nr. 27]
Die Nachfrage nach Kalidünger auf dem Weltmarkt entwickele sich weiter positiv. [Süddeutsche Zeitung, 12.05.1998]
Ein tieferes Einarbeiten in den Boden ist hier nicht unbedingt erforderlich, da Kalidünger durch Niederschläge in den Boden eingewaschen werden. [o. A.: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland, Berlin: VEB Dt. Landwirtschaftsverl 1962, S. 127]
Händler verwiesen auf den eskalierenden Streit zwischen Russland und Weißrussland wegen Kalidünger. [Die Zeit, 27.08.2013 (online)]
Deutlich billiger geworden seien hingegen Stahlschrott, Maschinengußbruch, Kalidünger, Gewinderohre und Gemüse. [Süddeutsche Zeitung, 14.07.1994]
Zitationshilfe
„Kalidünger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kalid%C3%BCnger>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kalibrierung
Kalibergwerk
Kalibergbau
Kaliber
Kalibau
Kalidüngung
Kalif
Kalifat
Kaliflöz
Kaliindustrie