Kalilauge

GrammatikSubstantiv
WorttrennungKa-li-lau-ge
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

durch Lösung von Kaliumhydroxid in Wasser entstehende farblose, ätzende Flüssigkeit, die bes. in der Waschmittel- u. Farbenindustrie verwendet wird

Verwendungsbeispiele für ›Kalilauge‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann wird das Blech 24 Stunden lang in eine Kalilauge getaucht.
Süddeutsche Zeitung, 18.08.1994
Eine andersartige Spaltung läßt sich mit starker alkoholischer Kalilauge durchführen.
Langenbeck, Wolfgang: Lehrbuch der Organischen Chemie, Dresden: Steinkopff 1938, S. 133
Leider verlor er in der jetzigen Stellung bei der Ausführung einer Stickstoffanalyse durch einen Tropfen Kalilauge ein Auge.
Fischer, Emil: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1922], S. 12382
Bei der Verseifung der Harze mit alkoholischer Kalilauge bilden sich in beiden Fällen weiße Abscheidungen.
Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 433
Die Zinkanoden und die Kalilauge als Elektrolyt ließen sie unverändert.
Die Welt, 14.08.1999
Zitationshilfe
„Kalilauge“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kalilauge>, abgerufen am 28.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kalilager
Kalikorücken
Kalikoeinband
Kaliko
Kaliindustrie
Kalisalpeter
Kalisalz
Kalium
Kaliumbromid
Kaliumcarbonat