Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kalkablagerung

Worttrennung Kalk-ab-la-ge-rung
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Medizin Ablagerung von Kristallen aus Kalk im Körpergewebe
2.
Ablagerung von porösem Kalkstein

Verwendungsbeispiele für ›Kalkablagerung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zudem fanden sich Spuren versteinerter Meerestiere in umfangreichen Kalkablagerungen, die nicht von heute auf morgen entstanden sein konnten. [Die Welt, 05.01.2002]
Allmählich kommt es nun zu einer Kalkablagerung in den verfetteten Herden. [Forschungen und Fortschritte. Nachrichtenblatt der deutschen Wissenschaft und Technik, 1939, Nr. 20/21, Bd. 15]
Dunkel und modrig ist es in den kühlen Stollen, wie ein Geschwür überziehen Kalkablagerungen das Gestein. [Süddeutsche Zeitung, 30.05.1995]
Vor gut 75 Millionen Jahren ist dieses Naturwunder durch Kalkablagerungen entstanden. [Der Tagesspiegel, 30.03.2001]
Auch Wochen nach der Behandlung wurden keine neuen Kalkablagerungen beobachtet. [Die Welt, 12.07.2002]
Zitationshilfe
„Kalkablagerung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kalkablagerung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kalk
Kalixtiner
Kaliwerk
Kaliumverbindung
Kaliumsulfat
Kalkansatz
Kalkant
Kalkanwurf
Kalkariurie
Kalkbeine