Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kamillenblüte, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kamillenblüte · Nominativ Plural: Kamillenblüten
Aussprache 
Worttrennung Ka-mil-len-blü-te
Wortzerlegung Kamille Blüte

Verwendungsbeispiele für ›Kamillenblüte‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf ihm sieht man zunächst nichts als eine von Kamillenblüten übersäte Wiese. [Süddeutsche Zeitung, 26.08.1995]
Kamillenblüten werden kalt angesetzt, in einem geschlossenen Gefäß etwa 10 Minuten gekocht. [Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 228]
Mein erstes Geld verdiente ich, indem ich für meine Tante Kamillenblüten sammelte, welche sie trocknete und zu Tee verarbeitete. [Süddeutsche Zeitung, 25.05.2001]
Kamillenblüten und schwarzer Tee im Fußbadewasser wirken entzündungshemmend und sind deshalb bei wunden Füssen geeignet. [Die Welt, 01.06.2002]
Dazu werden zwei Esslöffel Kamillenblüten mit 100 Milliliter kochendem Wasser übergossen. [Der Tagesspiegel, 01.12.2001]
Zitationshilfe
„Kamillenblüte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kamillenbl%C3%BCte>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kamillenbad
Kamilleextrakt
Kamille
Kamilavkion
Kamikazeunternehmen
Kamillenextrakt
Kamillentee
Kamillenöl
Kamillianer
Kamin