Kammerensemble, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kammerensembles · Nominativ Plural: Kammerensembles
Aussprache
WorttrennungKam-mer-en-sem-ble (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Besetzung Chor Dirigent Fassung Konzert Leitung Musik Musiker Orchester Solist Sopran musizieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kammerensemble‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das 1939 gegründete Quartett zählt zu den international anerkanntesten Kammerensembles.
Süddeutsche Zeitung, 28.07.2004
Seitdem gilt das mit exzellenten Musikern besetzte Kammerensemble international als führend in der Interpretation zeitgenössischer Musik.
Die Welt, 29.08.2003
Ein Kammerensemble spielt ein Werk aus Überzeugung und mit einer gleichen „Wellenlänge“.
Die Zeit, 06.12.1991, Nr. 50
Von 1958 bis zu dessen Auflösung (1967) war er Leiter des Internationalen Kammerensembles Darmstadt.
o. A.: M. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 21137
Der Orchesterklang, oft spätromantisch üppig, wie bei Strauss, ist impressionistisch durchsichtig gehalten; einzelne Instrumente gliederte Berg gelegentlich als Kammerensemble aus dem Orchester aus.
Fath, Rolf: Werke - W. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 15615
Zitationshilfe
„Kammerensemble“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kammerensemble>, abgerufen am 19.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kämmerei
Kammerdienst
Kammerdiener
Kammerchor
Kämmerchen
Kämmerer
Kammerflimmern
Kammerfrau
Kammerfräulein
Kammergericht