Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kammwanderung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kammwanderung · Nominativ Plural: Kammwanderungen
Aussprache 
Worttrennung Kamm-wan-de-rung
Wortzerlegung Kamm2 Wanderung
eWDG

Bedeutung

Wanderung auf dem Kamm eines Gebirgszuges, Berges

Verwendungsbeispiele für ›Kammwanderung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach einer wunderbaren Kammwanderung hatten wir in einer alten, halbverfallenen Burg Halt gemacht. [Brief von Johannes Schumann vom 01.08.1915. In: Witkop, Philipp (Hg.), Kriegsbriefe gefallener Studenten, München: Müller 1928 [1915], S. 106]
Für die Kammwanderung zwischen dem Naßfeldpaß und dem Plöckenpaß hatten wir zwei Tage mit einem Ruhetag auf der Straniger Alm eingeplant. [Die Zeit, 22.09.1972, Nr. 38]
Eine Aussicht zum Süchtigwerden über nahe Täler und ferne Gipfel hat man während der gesamten Kammwanderung über den Nizke Tatry. [Die Welt, 25.02.2005]
Zitationshilfe
„Kammwanderung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kammwanderung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kammstück
Kammrad
Kammnagel
Kammmuschel
Kammmolch
Kammweg
Kammwolle
Kammzug
Kamorra
Kamp