Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kampferöl

Worttrennung Kamp-fer-öl
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

aus dem Holz des Kampferbaumes gewonnenes ätherisches Öl

Verwendungsbeispiele für ›Kampferöl‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dank des Kampferöls, das ich unter anderem dabei hatte, konnte ich dem Säugling rasch Erleichterung verschaffen. [Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1998 [1986], S. 195]
Zur Verwendung kommt der Kampfer im Kampferspiritus und im Kampferöl. [Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 281]
In der Reitersprache redet man von "Blistern", wenn die Pferdebeine mit einer scharfen Substanz wie etwa Kampferöl eingerieben werden. [Die Welt, 08.06.2000]
In früheren Studien waren als Balsamierungsstoffe Kampferöl, Myrrhe, Wacholderöl, Bienenwachs und Nadelbaumharz gefunden worden. [Die Welt, 29.10.2001]
Zitationshilfe
„Kampferöl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kampfer%C3%B6l>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kampferspritze
Kampferspiritus
Kampfersalbe
Kampferfahrung
Kampferbaum
Kampfesbereitschaft
Kampfeseifer
Kampfesentschlossenheit
Kampfesfreude
Kampfesführung