Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kampfführung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kampfführung · Nominativ Plural: Kampfführungen
Nebenform Kampfesführung · Substantiv · Genitiv Singular: Kampfesführung · Nominativ Plural: Kampfesführungen
Worttrennung Kampf-füh-rung ● Kamp-fes-füh-rung
Wortzerlegung Kampf Führung

Typische Verbindungen zu ›Kampfführung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Kampfführung‹ und ›Kampfesführung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kampfführung‹, ›Kampfesführung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie betrachten den Terror als eine legitime Form der Kampfführung. [Die Zeit, 25.04.1986, Nr. 18]
Doch Ali machte seinen Gegner bereits vor dem Kampf zum Verlierer, durch eine taktische psychologische Kampfführung. [Süddeutsche Zeitung, 23.02.2002]
Ausdrücklich unterschieden wird zwischen »strategischer, taktischer und konsolidierender psychologischer Kampfführung«. [konkret, 1985]
Die überlegene Kampfführung der deutschen Truppen ermöglichte es, die feindlichen Stellungen mit geringen eigenen Verlusten in kurzer Zeit zu nehmen. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1940]]
Aber solche Politik wird natürlich erschwert oder unmöglich gemacht durch diese Art von Kampfführung unter amerikanischem Oberkommando. [Die Zeit, 19.10.2007 (online)]
Zitationshilfe
„Kampfführung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kampff%C3%BChrung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kampffähigkeit
Kampffront
Kampffreude
Kampfform
Kampfflugzeug
Kampfgas
Kampfgebiet
Kampfgefilde
Kampfgefährte
Kampfgeist