Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kampfgerät, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kampfgerät(e)s · Nominativ Plural: Kampfgeräte
Worttrennung Kampf-ge-rät
Wortzerlegung Kampf Gerät

Thesaurus

Synonymgruppe
Kampfgerät · Waffe
Oberbegriffe
  • nicht lebendes Objekt · unbelebtes Objekt

Verwendungsbeispiele für ›Kampfgerät‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Militärs dienen sie zur Aufklärung und als Kampfgerät, in der Filmindustrie als Träger für Kameras. [Die Zeit, 02.12.2013, Nr. 49]
Die inländischen Modelle waren dementsprechend bisher keine betriebswirtschaftlich kalkulierten Investments, sondern Kampfgeräte. [Die Zeit, 23.10.2007, Nr. 44]
Es sind so viele, daß man den Bauch einziehen muß, um sich zwischen dem schweren Kampfgerät durchzwängen zu können. [Die Zeit, 25.02.1991, Nr. 08]
Sein Kampfgerät besteht aus zwei langen Stricken, an deren Ende ein nach oben offener Behälter aus Stoff angebracht ist. [Süddeutsche Zeitung, 06.11.2000]
Die Herrscher und Könige, für die er tätig war, zahlten lieber für die Zeichnungen von Kampfgeräten als für Gemälde. [Die Zeit, 26.10.2006, Nr. 44]
Zitationshilfe
„Kampfgerät“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kampfger%C3%A4t>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kampfgericht
Kampfgenosse
Kampfgeneration
Kampfgemeinschaft
Kampfgelöbnis
Kampfgeschehen
Kampfgeschrei
Kampfgeschwader
Kampfgetöse
Kampfgetümmel