Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kampfsport, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Kampfsport(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache [ˈkampfʃpɔʁt]
Worttrennung Kampf-sport
Wortzerlegung Kampf Sport
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

in Zweikämpfen bestehende Sportart
z. B. Boxen, Ringen, Judo

Thesaurus

Militär, Sport
Synonymgruppe
Kampfkunst · Kampflehre · Kampfsport  ●  Machetik  griechisch
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Kampfsport‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kampfsport‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kampfsport‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beim Kampfsport kommt es sehr wesentlich auf die einzelnen Gliederungen an. [Wahl, Friedrich A.: Hygiene und Körperschulung der Frau, Stuttgart: Thieme 1950, S. 80]
So gesehen ist Golf ein sportlicher Kampf, Tennis ein Kampfsport. [Die Zeit, 17.06.1977, Nr. 25]
Damals habe ich mit Sport angefangen, zum Kampfsport kam ich erst später. [Die Welt, 11.08.2004]
Um mich richtig auszupowern, werde ich demnächst mit Kampfsport anfangen. [Bild, 07.09.2004]
Deshalb hat sie sich in das verfallene Haus verkrochen, Kampfsport gelernt. [Süddeutsche Zeitung, 24.08.1999]
Zitationshilfe
„Kampfsport“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kampfsport>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kampfspiel
Kampfschwimmer
Kampfschrift
Kampfschiff
Kampfruf
Kampfsportart
Kampfstaffel
Kampfstier
Kampfstimmung
Kampfstoff