Kampfstärke, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKampf-stär-ke
WortzerlegungKampfStärke1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

hoher Grad an Leistungskraft, Stärke, die zum Kampf, zum Kämpfen befähigt

Typische Verbindungen
computergeneriert

Division Erhöhung voll

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kampfstärke‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihre Kampfstärke soll um mehr als 2000 Mann gestiegen sein.
Der Spiegel, 20.04.1987
Was ihnen an Kampfstärke fehlt, versuchen sie, mit ihrer Motivation auszugleichen.
Süddeutsche Zeitung, 24.03.2003
Die gesamte Ausrüstung wird instand gesetzt, damit alle amerikanischen Einheiten im fernöstlichen Raum auf Kampfstärke gebracht werden.
Die Zeit, 21.07.1949, Nr. 29
Lediglich 138 Soldaten seien voll tauglich für einen Auslandseinsatz, von der vollen Kampfstärke von 1021 Mann sei man weit entfernt.
Die Welt, 05.08.2002
Es müßte daher angestrebt werden, die Bundeswehrdivisionen auf 90 bis 100 Prozent der geplanten Kampfstärke zu bringen.
Süddeutsche Zeitung, 25.07.1961
Zitationshilfe
„Kampfstärke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kampfstärke>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kampfstark
Kampfstaffel
Kampfsportart
Kampfsport
Kampfspiel
Kampfstätte
Kampfstier
Kampfstimmung
Kampfstoff
Kampfszene