Kanalbauer, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungKa-nal-bau-er (computergeneriert)
WortzerlegungKanalbauen1-er
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der Kanäle baut, Rohre zur Bewässerung und Entwässerung verlegt   Berufsbezeichnung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Kanalbauer geben zwar zu, daß durch den Ausbau ein großer Teil der Auengebiete trockengelegt würde.
Die Zeit, 15.10.1993, Nr. 42
Mit Geld waren die Kanalbauer immer sehr schnell bei der Hand, wenn es galt, die Gemeinden kanalfreudig zu stimmen.
Die Zeit, 07.02.1983, Nr. 06
Gestern schlich der Pöbler, der früher mal Kanalbauer war, ganz kleinlaut ins Landgericht.
Bild, 25.11.2004
Mittlerweile seien jedoch mit schwerem Gerät große Baugruben ausgehoben worden, damit die Kanalbauer und Kabelleger ihre Arbeit tun könnten.
Süddeutsche Zeitung, 06.06.1994
Kanalbauer und Naturschützer signalisierten Verständigungsbereitschaft wie noch nie in der nun schon über drei Jahre andauernden Auseinandersetzung.
Süddeutsche Zeitung, 22.07.1995
Zitationshilfe
„Kanalbauer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kanalbauer>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kanalbau
Kanalarbeiter
Kanal
Kanake
Kanak Sprak
Kanalbett
Kanalböschung
Kanaldeckel
Kanaldurchstich
Kanalfährschiff