Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kaninchenloch, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kaninchenloch(e)s · Nominativ Plural: Kaninchenlöcher
Worttrennung Ka-nin-chen-loch
Wortzerlegung Kaninchen Loch

Thesaurus

Synonymgruppe
Hasenloch · Kaninchenbau · Kaninchenhöhle · Kaninchenloch
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Kaninchenloch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Tunnel öffnet sich hinter einem harmlosen Kaninchenloch, der Ausgang der phantastischen Reise bleibt ungewiß. [Die Zeit, 20.12.1985, Nr. 52]
Lange währt der anschließende atemberaubende Sturz von Alice durch das Kaninchenloch. [C't, 2001, Nr. 20]
Aber es ist ein Kaninchenloch, durch das wir wie Alice in ein eigenartiges Wunderland fallen können. [Die Zeit, 19.09.2011, Nr. 38]
Vor Fuchsbauten und Kaninchenlöchern wird gewarnt, gegen Klapperschlangen muß man sich selbst schützen. [Die Zeit, 09.04.1982, Nr. 15]
Moderne Hotels, mit schmalen, schlecht beleuchteten Gängen, die Kaninchenlöchern ähneln, schlagen sich aufs Gemüt eines Hotelmenschen. [Süddeutsche Zeitung, 19.11.2004]
Zitationshilfe
„Kaninchenloch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kaninchenloch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kaninchenjagd
Kaninchenhalter
Kaninchenfrikassee
Kaninchenfleisch
Kaninchenfell
Kaninchenstall
Kaninchenstallmethode
Kaninchenzucht
Kaninchenzüchter
Kanister