Kanne, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kanne · Nominativ Plural: Kannen
Aussprache
WorttrennungKan-ne (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Kanne‹ als Erstglied: ↗Kannegießer · ↗Kännchen · ↗kannegießern · ↗kannenweise
 ·  mit ›Kanne‹ als Letztglied: ↗Aluminiumkanne · ↗Bierkanne · ↗Blechkanne · ↗Deckelkanne · ↗Emaillekanne · ↗Gießkanne · ↗Kaffeekanne · ↗Kupferkanne · ↗Milchkanne · ↗Nickelkanne · ↗Petroleumkanne · ↗Porzellankanne · ↗Steingutkanne · ↗Teekanne · ↗Thermoskanne · ↗Wasserkanne · ↗Weinkanne · ↗Zinnkanne · ↗Ölkanne
eWDG, 1969

Bedeutung

für Flüssigkeiten bestimmtes Gefäß mit einem Henkel, meist einer Tülle und einem Deckel
Beispiele:
eine Kanne füllen, ausgießen, leeren
eine Kanne aus Porzellan, Blech
eine Kanne Kaffee, Bier, Wasser
sie schenkte aus einer großen Kanne ein
ein Kännchen Kaffee (= eine kleine Kanne, die zwei Tassen Kaffee enthält)
salopp es gießt wie mit, aus Kannen (= es regnet sehr stark)
als das Milchauto mit scheppernden Kannen ... die Straße entlangjagte [Voigt-DiederichsWaage93]
Studentensprache, bildlich in die Kanne steigenziemlich viel Alkohol auf einmal trinken müssen
Beispiele:
in die Kanne! (= Aufforderung zum Trinken)
Wehe dem Fuchs, der es verdient hatte, in die Kanne zu steigen [H. MannUntertan4,34]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kanne · Kannegießer · kannegießern
Kanne f. ‘krugartiges Gefäß mit Ausgußröhre’, ahd. kanna (11. Jh.), mhd. kanne ist etymologisch nicht sicher geklärt. Wahrscheinlich ist das Wort galloroman. Ursprungs und mit der römischen Töpferei ins Dt. gelangt; germ. Herkunft für selten und spät belegtes lat. canna ‘Gefäß’ (so Walde/Hofmann ³1, 154) wäre damit auszuschließen. Ausgangsform ist entweder lat. canna (aus griech. kánna, κάννα) ‘kleines Rohr, Schilf’ (s. ↗Kanal, ↗Kanister), das Bezeichnung der Ausgußröhre, dann des ganzen Gegenstandes wird, so daß lat. canna die Bedeutung ‘Gefäß’ erhält (woraus ahd. kanna); vgl. Frings/M. Germania Romana 2 (1968) 151 ff. Oder es ist von lat. (ōlla) *cannāta ‘(Topf) mit einer Ausgußröhre’ (woraus ahd. kanta, kannata) auszugehen, das das Kurzwort lat. canna entwickelt (woraus ahd. kanna); vgl. Knobloch in: Lingua 26 (1970/71) 304. Kannegießer m. ‘politischer Schwätzer’. 1742 wird das Lustspiel „Den politiske Kandestøber“ des Dänen Holberg unter dem dt. Titel „Der politische Kannegießer“ bekannt. Nach der Hauptfigur, einem beschränkten politisierenden Zinngießer, wird Kannegießer (mhd. kannelgieʒer, spätmhd. kannengieʒer, im 15. Jh. bereits als Schimpfwort nachweisbar) in der 2. Hälfte des 18. Jhs. zusammen mit abgeleitetem kannegießern Vb. ‘politische Dummheiten reden’ zum politischen Schlagwort.

Thesaurus

Synonymgruppe
Gießgefäß · ↗Gießkanne · Kanne · Sprenger
Synonymgruppe
Flasche  ●  ↗Buddel  ugs. · Kanne  ugs. · ↗Phiole  geh. · ↗Pulle  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • Amphore (antik) · ↗Karaffe · ↗Krug
  • Vase
  • Mitbringparty  ●  Buddelfete  niedersächsisch · Buddelparty  niedersächsisch · Buttelparty  norddeutsch

Typische Verbindungen
computergeneriert

Becher Besteck Deckel Eimer Kaffee Kanne Karaffe Krug Leuchter Milchkanne Schale Schüssel Stövchen Tablett Tasse Tee Teebeutel Teller Terrine Topf Tüll Vase Zuckerdose aufbrühen bauchig bodenlos brühen dampfend silbern vorgewärmt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kanne‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Tisch erscheint am Hals der Kanne ein zweites Mal.
C't, 2000, Nr. 8
Unterdessen hat seine Frau eine Kanne Tee ins Zimmer gebracht.
Die Welt, 17.05.1999
Die zurückbleibenden Spuren des Tees läßt man in der Kanne.
o. A.: Die grosse Welt der Getränke, Hamburg: Tschibo Frisch-Röst-Kaffee Max Herz 1977, S. 272
Der Kaffee aus der großen Kanne schmeckte nach Aluminium, er machte einen schläfrig.
Wolf, Christa: Der geteilte Himmel, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verl. 1963, S. 40
Da hat man doch nicht gar so viel die Kanne zu tragen.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 09.06.1940, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Zitationshilfe
„Kanne“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kanne>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
kännchenweise
Kännchen
Kannbestimmung
Kannabinol
Kanna
Kannegießer
Kannegießerei
kannegießern
Kännel
kannelieren