Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kannelüre, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kannelüre · Nominativ Plural: Kannelüren
Aussprache 
Worttrennung Kan-ne-lü-re
Herkunft Französisch
eWDG

Bedeutung

Architektur senkrechte Rille an einer Säule

Verwendungsbeispiele für ›Kannelüre‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein kreativer Geist hat dem Betonunterbau ein Profil gegeben, das vielleicht an griechische Kannelüren erinnern soll. [Die Welt, 25.08.2000]
Die schlichte, rundbodige Keramik mit einfachen Rändern besitzt oft Henkel und trägt in den oberen Partien eine Verzierung aus Grübchen, Kannelüren und Einstichen. [o. A.: Lexikon der Kunst - W. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 31337]
Zitationshilfe
„Kannelüre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kannel%C3%BCre>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kannelierung
Kannegießerei
Kannegießer
Kanne
Kannbestimmung
Kannendeckel
Kannenpflanze
Kannenschnabel
Kannibale
Kannibalismus