Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kanonisation

Worttrennung Ka-no-ni-sa-ti-on
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

katholische Kirche Aufnahme in den Kanon; Heiligsprechung

Thesaurus

Religion
Synonymgruppe
Heiligsprechung · Kanonisation · Kanonisierung
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Kanonisation‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die erlesene Ausstattung ist wohl damit zu erklären, daß diese Abschrift in Rom als Beweisstück bei der Kanonisation vorgelegt werden sollte. [o. A.: Lexikon der Kunst - H. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 9213]
Der Kult setzt mit der Überführung der Gebeine nach S. Nicolo (ab 1234 S. Domenico) in Bologna und der baldigen Kanonisation 1234 ein. [o. A.: Lexikon der Kunst - D. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 21995]
Am 31. Januar_99 3 erfolgte durch ihn die erste förmliche Kanonisation. [Süddeutsche Zeitung, 16.05.2003]
Mit der Kanonisation von 1323 (Johannes XXII.) wurde dieser Schatten allerdings im Bewußtsein der Kirche getilgt. [o. A.: Die mittelalterliche Kirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1966], S. 20639]
Wegen der nicht vollzogenen Kanonisation sind die Darstellungen H. s v.B. auch in der Folgezeit immer nur Ausdruck eines regional begrenzten Kultes geblieben. [o. A.: Lexikon der Kunst - H. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 9222]
Zitationshilfe
„Kanonisation“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kanonisation>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kanonikus
Kanoniker
Kanonikat
Kanonik
Kanonierblume
Kanonisierung
Kanonisse
Kanonissin
Kanonist
Kanonistik