Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kantate, die

Alternative Schreibung Cantate
Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kantate · Nominativ Plural: Kantaten
Aussprache 
Worttrennung Kan-ta-te ● Can-ta-te
Rechtschreibregel § 32 (2)
Wortbildung  mit ›Kantate‹ als Erstglied: Kantatenwerk  ·  mit ›Kantate‹ als Letztglied: Choralcantate · Choralkantate · Chorcantate · Chorkantate · Kirchenkantate · Solocantate · Solokantate
Herkunft aus cantataital ‘Singstück’ < cantareital ‘singen’
eWDG

Bedeutung

Musik vorwiegend lyrische Komposition für Singstimmen und Instrumentalbegleitung mit Rezitativen, Arien, Chören
Beispiele:
eine Kantate aufführen
geistliche, weltliche Kantaten
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kantate · Kantate
Kantate f. ‘mehrsätziges Gesangsstück für Einzelstimmen und Chor mit Instrumentalbegleitung’. Um 1700 wird ital. cantata, gleichsam ‘Singstück’ (im Unterschied zum ‘Klingstück’, s. Sonate), ins Dt. entlehnt. Ital. cantata ist das substantivierte fem. Part. Perf. von ital. cantare, aus lat. cantāre, dem Intensivum zu lat. canere (cantum) ‘singen’ (s. Chanson, Kantor). Dagegen ist der Name Kantate für den vierten Sonntag nach Ostern im christlichen Kirchenjahr Übernahme von lat. cantāte, dem Imp. Plur. von lat. cantāre, und bedeutet ‘Singet!’.

Thesaurus

Musik
Synonymgruppe
Kantate · Lied
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Kantate‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›Kantate‹ und ›Cantate‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kantate‹, ›Cantate‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eher kann man es als eine Folge von Kantaten ansehen. [Gudewill, Kurt u. a.: Chorkomposition. In: Blume, Friedrich (Hg.), Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 10380]
Von ihm ist auch eine für den kurkölnischen Hof in Bonn geschriebene dramatische Kantate erhalten. [Fellerer, Karl Gustav: Abaco (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1951], S. 995]
Genau so wird Bach seine weltlichen Kantaten auch aufgeführt haben. [Süddeutsche Zeitung, 19.07.2002]
Von ihr stammen auch noch die ersten geistlichen Kantaten Frankreichs. [Süddeutsche Zeitung, 23.01.2002]
Offensichtlich inspirierten ihn derartige Texte tiefer als die ziemlich abgegriffenen Texte der Kantaten. [Fortune, Nigel: Gray. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1956], S. 29318]
Zitationshilfe
„Kantate“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kantate>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kantala
Kantabilität
Kanope
Kanontafeln
Kanonistik
Kantatenwerk
Kantausgabe
Kante
Kantele
Kanten