Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kantine, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kantine · Nominativ Plural: Kantinen
Aussprache 
Worttrennung Kan-ti-ne (computergeneriert)
Wortbildung  mit ›Kantine‹ als Erstglied: Kantinenbulle · Kantinenessen · Kantinenverpflegung · Kantinenwirt · Kantineur · Kantinier
 ·  mit ›Kantine‹ als Letztglied: Werkkantine · Werkskantine
Herkunft aus gleichbedeutend cantinefrz < cantinaital ‘(Wein-)Keller’
eWDG

Bedeutung

Speiseraum eines Betriebes, einer Kaserne, in dem Essen, Getränke und bestimmte andere Waren verkauft werden
Beispiele:
der größte Teil der Betriebsangehörigen isst in der Kantine
in die Kantine gehen
Zu den wichtigen Organen der Kommandantur zählte die große Kantine, die Mannschaftskneipe, verknüpft mit Marketenderei [ A. ZweigGrischa256]
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kantine f. ‘Erfrischungs-, Speiseraum’ (in Kasernen, Betrieben, auf Baustellen), Entlehnung von frz. cantine ‘Flaschen-, Vorratsbehälter, Soldatenschenke’, das aus ital. cantina ‘(Wein)keller’ stammt; weitere Herkunft unsicher, vielleicht zu ital. canto ‘Ecke’ (s. Kante). Im Dt. zunächst belegt für ‘Feldflasche’ (18. Jh.), dann für ‘Soldatenschenke’ (19. Jh.), danach bezeichnet Kantine den Speiseraum der Mannschaften im Unterschied zum Kasino (s. d.) der Offiziere.

Thesaurus

Synonymgruppe
Betriebsrestaurant · Cafeteria · Casino · Kantine · Kasino · Mensa · Schulrestaurant  ●  Personalrestaurant  schweiz. · Cafete  ugs. · Refektorium  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Kantine‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kantine‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kantine‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Böhm trat in die Kantine, einen dicken Packen Briefe unter dem Arm. [Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 359]
In der Kantine begann die S. S. ein neues Lied. [Langhoff, Wolfgang: Die Moorsoldaten, Stuttgart: Verl. Neuer Weg 1978 [1935], S. 147]
Da bald Mittag ist, drängt es viele "im Amt" zur Kantine. [Die Zeit, 15.11.1996, Nr. 47]
Und denen sagen Sie dann, setzt euch in unsere Kantine, da tobt das Leben? [Die Zeit, 02.02.1996, Nr. 6]
Hinter dem Fenster der Kantine stehe ich und blicke auf den Hof. [Langhoff, Wolfgang: Die Moorsoldaten, Stuttgart: Verl. Neuer Weg 1978 [1935], S. 288]
Zitationshilfe
„Kantine“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kantine>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kantille
Kantilene
Kantianismus
Kantianer
Kantholz
Kantinenbulle
Kantinenessen
Kantinenverpflegung
Kantinenwirt
Kantineur