Kantonnement, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kantonnements · Nominativ Plural: Kantonnemente
WorttrennungKan-ton-ne-ment (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
eWDG, 1969

Bedeutung

schweizerisch, Militär Truppenunterkunft
Beispiele:
die Soldaten rückten in ihre Kantonnemente
wir hatten Kantonnement in Samaden, Graubünden [FrischGantenbein62]

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gegen drei Uhr kam ich in dies Kantonnement, ein ärmliches Dorf mit mehr Düngerhaufen wie Häusern.
Liliencron, Adda Freifrau von: Krieg und Frieden, Erinnerungen aus dem Leben einer Offiziersfrau. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 45222
Zitationshilfe
„Kantonnement“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kantonnement>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kantonist
kantonieren
Kantoniere
Kantonalpartei
Kantonalbank
Kantonsbürgerrecht
Kantonsgebiet
Kantonsgericht
Kantonsgrenze
Kantonsrat