Kantorei, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kantorei · Nominativ Plural: Kantoreien
Aussprache 
Worttrennung Kan-to-rei
Herkunft Latein

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. Kirchenchor
  2. 2. [veraltend] Wohnung, Dienstraum des Kantors
eWDG

Bedeutungen

1.
Kirchenchor
Beispiel:
die Kantorei sang im Gottesdienst
2.
veraltend Wohnung, Dienstraum des Kantors
Beispiel:
fragen Sie in der Kantorei nach!

Typische Verbindungen zu ›Kantorei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

AufführungBeispielsätze anzeigen ChorBeispielsätze anzeigen EnsembleBeispielsätze anzeigen ErlöserkircheBeispielsätze anzeigen FriedenskircheBeispielsätze anzeigen Fürstenrieder InstrumentalistBeispielsätze anzeigen KammerchorBeispielsätze anzeigen KammerorchesterBeispielsätze anzeigen KonzertBeispielsätze anzeigen Leiter LeitungBeispielsätze anzeigen OrchesterBeispielsätze anzeigen PotsdamerBeispielsätze anzeigen SolistBeispielsätze anzeigen Sollner Spätgotik SängerBeispielsätze anzeigen Torgauer Zar evangelischBeispielsätze anzeigen gestaltenBeispielsätze anzeigen jungBeispielsätze anzeigen musizierenBeispielsätze anzeigen rheinischBeispielsätze anzeigen singenBeispielsätze anzeigen westfälischBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kantorei‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kantorei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gerade erst zehnjährig durfte er in der Kantorei des Vaters mitsingen.
Die Welt, 13.03.1999
Das Bestehen dieser Kantorei kann etwa auf das Jahr 1500 zurückgeführt werden.
Dal, Erik: Kopenhagen. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1958], S. 35865
Eindrucksvoll hat die Kantorei gerade das Glaubensbekenntnis gesungen, indem sie sehr bestrebt war, seine Tiefen auszuloten.
Der Tagesspiegel, 19.04.2005
In diesem Sinne förderte der experimentierfreudige Komponist in zahlreichen Kirchenliedbearbeitungen das Traditionsgut der Kantoreien.
Schneider, Günter: Musik der Meister - Meister der Musik, Gütersloh: Bertelsmann 1977, S. 87
Schulchöre und Kantoreien vermögen sich nur noch an wenigen Orten zu halten.
Gudewill, Kurt u. a.: Chorkomposition. In: Blume, Friedrich (Hg.), Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 10358
Zitationshilfe
„Kantorei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kantorei>, abgerufen am 28.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kantorat
Kantor
Kantonverfassung
Kantonsystem
Kantonsverfassung
Kantschu
Kantstein
Kantstudie
Kanu
Kanufahrer