Kaolinit

WorttrennungKa-oli-nit · Kao-li-nit
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

in reinem Zustand als weiße, aus vielen kleinen Kristallen bestehende Masse auftretender Hauptbestandteil des Kaolins

Verwendungsbeispiele für ›Kaolinit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Kaolinit galt bislang als unbedenklich, weil der Stoff vom tierischen Organismus unverändert wieder ausgeschieden wird.
Die Welt, 17.07.1999
Kaolinit ist ein Ton, der nicht säureempfindlich ist und Radionuklide und Schwermetalle bindet.
Süddeutsche Zeitung, 10.02.1994
Selbst bei dem in Rheinland-Pfalz festgestellten Dioxinhöchstgehalt von 501 Pikogramm pro Gramm Kaolinit seien keine für Menschen gefährliche Dioxinwerte zu erwarten.
Die Welt, 28.07.1999
Die niederländische Firma ("McCain") stellt Pommes frites her, benutzt bei der Sortierung der Kartoffeln Kaolinit (Tonerde).
Bild, 05.11.2004
Zitationshilfe
„Kaolinit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kaolinit>, abgerufen am 23.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kaolin
Kanzonette
Kanzonetta
Kanzone
Kanzlistin
Kap
kapabel
Kapaun
kapaunen
Kapazitanz