Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Kap, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Kaps · Nominativ Plural: Kaps
Aussprache 
Wortbildung  mit ›Kap‹ als Erstglied: Kapfenster · Kapwein
Herkunft aus kapmnd, kāpemnd ‘Vorgebirge’ < gleichbedeutend capmfrz < capaprov ‘Kopf, äußerstes Ende, Spitze, Gipfel’ < caputlat ‘Kopf’, auch ‘Spitze, Oberstes, Äußerstes, vorspringender Teil’, vereinzelt schon ‘Felsvorsprung an der Küste’
eWDG

Bedeutung

ins Meer vorspringende Spitze einer Felsenküste
Beispiele:
das Kap der Guten Hoffnung
Kap Arcona / Arkona
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Kap n. ‘vorspringender Teil einer Steilküste, Vorgebirge’. Mnd. kap, kāpe ‘Vorgebirge’ (15. Jh.) ist wie nl. kaap eine Entlehnung aus dem Roman., wohl aus gleichbed. mfrz. cap, das seinerseits auf in diesem Sinne verwendetem aprov. cap ‘Kopf, äußerstes Ende, Spitze, Gipfel’ beruht. Im 17. Jh. dringt das nd. Seemannswort in die Literatursprache ein; noch Zesen glaubt (1670) Kap ins Hd. übersetzen zu müssen (Eck der guten Hoffnung). Entsprechendes ital. capo gelangt bereits im 16. Jh. durch Reiseberichte als Capo in hd. Texte. Ausgangswort ist in allen Fällen lat. caput (bzw. vlat. capus) ‘Kopf’, auch ‘Spitze, Oberstes, Äußerstes, vorspringender Teil’, vereinzelt schon ‘Felsvorsprung an der Küste’ (woraus ‘Vorgebirge’ in den roman. Sprachen).

Thesaurus

Geografie
Synonymgruppe
Kap · Landspitze · Landzunge
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Kap‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kap‹.

Verwendungsbeispiele für ›Kap‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der 36‑jährige Jörg Butt ist am Kap die Nummer drei. [Die Zeit, 28.05.2010 (online)]
Noch ist vielen potentiellen Investoren das Risiko am Kap zu hoch. [Die Zeit, 07.01.1991, Nr. 01]
Mit dem Bus kann man auch leicht auf das höchste Kap fahren. [Die Zeit, 09.05.1969, Nr. 19]
Doch jetzt sehe ich also das berühmteste Kap der Erde. [Süddeutsche Zeitung, 12.01.2002]
Daß es sich um ein kompliziertes und sogar oft widerspruchsvolles Wesen dabei handeln muß, zeigte sich bereits in den Kap. [Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 79]
Zitationshilfe
„Kap“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kap>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kaolinit
Kaolin
Kanüle
Kanzonette
Kanzonetta
Kapaun
Kapazitanz
Kapazität
Kapazitätenabbau
Kapazitätsabbau