Kapillarität, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kapillarität · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungKa-pil-la-ri-tät (computergeneriert)
HerkunftLatein
eWDG, 1969

Bedeutung

Physik Erscheinung, dass eine Flüssigkeit in einem engen Röhrchen tiefer oder höher steht als die Flüssigkeit in einem größeren Gefäß, in das das offene Röhrchen eingetaucht ist

Thesaurus

Physik
Synonymgruppe
Kapillareffekt · Kapillarität

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An solchen Erscheinungen des Auswählens versagt natürlich die Erklärung der Adsorption auf Grund von Kapillarität.
Forschungen und Fortschritte. Nachrichtenblatt der deutschen Wissenschaft und Technik, 1927, Nr. 28, Bd. 28
Durch die Kapillarität des Baustoffs wird nicht nur Wasser, sondern auch eine Menge bauschädlicher Salze aus dem anliegendem Erdreich transportiert.
Süddeutsche Zeitung, 10.10.1996
Zitationshilfe
„Kapillarität“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kapillarität>, abgerufen am 16.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kapillargefäß
Kapillare
Kapillarblutung
Kapillaranalyse
kapillar
Kapillarmikroskopie
Kapillarröhrchen
Kapillärsirup
Kapillarwirkung
Kapillitium