Kapitänsbinde, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Kapitänsbinde
WorttrennungKa-pi-täns-bin-de

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arm Fuß Fußball-Nationalmannschaft Nationalelf Nationalmannschaft Rasen Trikot abgeben abnehmen anvertrauen auflaufen behalten entziehen reißen schwarz-rot-golden tragen wegnehmen wegwerfen weitergeben weiterreichen zurückgeben übergeben übernehmen überreichen überstreifen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Kapitänsbinde‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zum zweiten Mal nach dem 3:1 in Österreich trug er die Kapitänsbinde.
Bild, 09.09.2004
Er war noch keine 24 Stunden im Amt, da hat er mir die Kapitänsbinde gegeben.
Süddeutsche Zeitung, 28.08.2002
Nicht auf die Kapitänsbinde, auf die Leistung kommt es ihm an.
Der Tagesspiegel, 20.03.2001
Eine Abnahme der gerade erst im Juni offiziell zuerkannten Kapitänsbinde habe nicht zur Diskussion gestanden, berichtete der Bundestrainer.
Die Zeit, 30.08.2011 (online)
Völler bemüht sich, das Thema auf die "verfluchte Kapitänsbinde" zu reduzieren.
Die Welt, 26.03.2001
Zitationshilfe
„Kapitänsbinde“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kapitänsbinde>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kapitänleutnant
Kapitänin
Kapitän
Kapitalzufuhr
Kapitalzufluß
Kapitänskajüte
Kapitänsmesse
Kapitänspatent
Kapitel
Kapiteleinteilung