Kapitalabwanderung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungKa-pi-tal-ab-wan-de-rung
eWDG, 1969

Bedeutung

Synonym zu Kapitalflucht

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Regierung beschließt sodann Maßnahmen gegen die Kapitalabwanderung ins Ausland.
o. A.: 1918. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 95
Die Kapitalabwanderung aus Israel begann 1998, als ein Verbot von Übersee-Konten aufgehoben wurde.
Der Tagesspiegel, 19.04.2002
Oder die Kapitalabwanderung in die Billiglohnregionen vor der Haustür erzwingt über wachsende Arbeitslosigkeit die unvermeidliche Lohnsenkung.
Die Zeit, 16.12.2002, Nr. 50
Die Kapitalabwanderung aus Israel begann bereits 1998 nach der Aufhebung des Verbots gegen Übersee-Konten.
Süddeutsche Zeitung, 20.04.2002
Eine Abgeltungssteuer für Einkünfte aus verzinslichem Kapitalvermögen würde zu geringerer Kapitalabwanderung und mehr Steuerehrlichkeit führen.
Die Welt, 08.01.2000
Zitationshilfe
„Kapitalabwanderung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Kapitalabwanderung>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Kapitalabfluss
Kapital
kapischo
Kapillitium
Kapillarwirkung
Kapitalakkumulation
Kapitalanlage
Kapitalanlagegesellschaft
Kapitalanleger
Kapitalansammlung